„Es ist wirklich wunderschön. Man könnte meinen, Gott besuche jeden Ort der Welt,
aber tatsächlich leben würde er in Afrika.“

Will Smith

Traumland Tansania

Nationalparks und sonstige Reiseziele

Tansania ist fast dreimal so groß wie Deutschland, hat eine 1.424 km lange Küste zum Indischen Ozean, mit dem 5.895 Metern hohen Kilimanjaro den höchsten Berg und mit dem Tanganjikasee den tiefsten See Afrikas.

Mit 22 Nationalparks und über 40 Naturschutzgebieten sind über 30 % der Fläche Tansanias unter Naturschutz gestellt.

Zu diesen Superlativen kommt noch ein Tier- und Artenreichtum der seines Gleichen sucht.

 

Löwenparadies Serengeti

Nationalparks

Die meist besuchten Nationalparks in Tansania sind der Serengeti, der Kilimanjaro und der Tarangire Nationalpark. Natürlich ist auch der Ngorongoro ein oft besuchter Ort, wird allerdings nicht als Nationalpark geführt.

Weitere interessante Reiseziele

Die Usambara Berge zählen zu den artenreichsten Gebieten der Welt und beheimaten zahlreiche endemische Pflanzen und Tiere. 

Die Gewürzinsel Sansibar lockt mit orientalischem Flair und weißen Taumstränden.

Der Viktoriasee liegt zu 49 % in Tansania mit einer Küstenlänge von 1.750 km.

Der Meerespark Mafia Island ist mit 882 km2 das größte geschützte Meeresgebiet im Indischen Ozeanen und ein Paradies für Taucher.

 

 

Usambara Berge - ein Paradies für Wanderer