13.02.2016 Paradies gefunden

Als hätte der liebe Gott am Ende seiner Schöpfung alles überschüssige Material genommen und es auf die Erde geschleudert. Entstanden ist ein riesiger Krater von 19 km Durchmesser und 600 m Tiefe: Ngorogoro Krater! Hier finden die Tiere Wasser und Nahrung im Überfluss und es hat sich eine unglaubliche Tierpopulation entwickelt. Auch hier finden sich keine Worte für diese unglaubliche Schönheit – zum Heulen schön, und das meine ich ganz ernst.

Wir haben unglaublich viel gesehen, haben eingehend das Paarungsverhalten der Löwen studiert. Diesen Rhythmus kann nur der König der Tiere schaffen -Alle 15 min, 24 h am Tag, 7 Tage lang – dann ist sie sicher trächtig. In unserem heutigen Fall haben sich zwei Brüder diesen harten Job wahrlich brüderlich geteilt.

Flamingos, Adler, Sekretärvögel, Marabus, Störche, Straußen…

Gazellen, Antilopen, Gnus, Zebras, Büffel, Affen, Löwen, Hyänen… und ein Rhino!

Es ist wirklich unfassbar schön und wenn dann noch der Regenbogen über dem Krater steht, kann man schon mal Heulen vor Glück!

Kategorie: Reise Tansania 2016 - northern circuit | von: Martina Volk
Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.