Vom Planen und Ändern

Der Plan für heute war ein Ausflug zum Elefantenwaisenhaus und Giraffenpark. Da die Fütterung der Babyelefanten von 11:00 bis 12:00 Uhr stattfindet und die Tiere nur dann zu sehen sind, war Abfahrt für 09:30 anberaumt. Typisch deutsch standen wir um 8:00 Uhr mit leichtem Schädel auf und beseitigten erstmal die Partyreste, um einen Tisch für das Frühstück zu haben. Um 9:00 Uhr dämmerte uns, dass unsere Gastgeber die vereinbarte Abfahrtszeit nicht einhalten würden. Es wurde diskutiert, die Kinder hatten dann doch keine Lust mehr, da sie lieber mit ihren Freundinnen, die über Nacht geblieben waren, spielen wollten, Severine war sehr müde und das Frühstück stand um 9:00 auch noch nicht auf dem Tisch, dafür waren die Kinder alle im Pool.

Die anderen Eltern, die ihre Kinder abholen kamen, hatten sich extra früh aus dem Bett gepellt und wurden mit Kaffee und Frühstück belohnt. Alle saßen jetzt im Garten und bemühten sich um ein Alternativprogramm. Um 13:00 Uhr hatten wir es dann immerhin bis zum nah gelegenen Karura Forrest geschafft, einem großen Waldgebiet mit Wasserfall und Fledermaushöhlen. Alle Kinder freuten sich sehr auf eine Wanderung und waren glücklich, dass wir den Abzweig zurück nicht gefunden haben und die Wanderung so auf 3 Stunden ausgedehnt werden musste. Zur Belohnung gab es dann aber noch einen schönen Aufenthalt in einem netten Lokal mit Brownies und Eis und die Männer durften später zum Nachbarn Fußball gucken.

Da die Nacht kurz war und wir für den nächsten morgen um 6:00 Uhr einen Fahrer bestellt hatten, endete der Abend früh und alle fielen erledigt in die Betten.

Kategorie: Reise Kenia / Tansania 2016 | von: Martina Volk
Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.